Als Camgirl Steuern zahlen | Steuertipps und Tricks für Camgirls 2020

Jede Frau, welche in dieser Branche früher oder später anfängt zu arbeiten, sollte sich die Frage stellen, ob sie als Camgirl Steuern zahlen muss.

Die Frage ob man als Camgirl Steuern zahlen muss, ist vom Prinzip ganz einfach zu beantworten. Jede Frau, die mit einer selbstständigen Arbeit zusätzlich Geld verdient, muss natürlich jeden Euro versteuern. Jedoch muss man hier unterscheiden, ob du für ein Studio arbeitest oder als selbstständiges Camgirl dein Geld verdienst. Jede Frau die Camgirl werden will, muss zwangsläufig Steuern zahlen.

Für ein Studio arbeiten – Zahle ich dann Steuern?

Wenn du dich entschieden hast für ein Studio zu arbeiten,dann brauchst du dir um die steuerlichen Aspekte keine Gedanken machen. Jedes Studio wird dich mit einem Arbeitsvertrag ausstatten. Somit ist das Studio für die Versicherungssteuern und weiterer steuerlicher Abgaben selbst verantwortlich. Trotzdem musst du jedes Jahr deine ganz normale Einkommenssteuererklärung dem Finanzamt einreichen.

Die Vordrucke gibt es bei jedem Finanzamt oder du machst es elektronisch über das Elster-Formular. Das geht wirklich am schnellsten. Weiterhin rate ich dir ,dass du jede Rechnung, welche du in Zusammenhang mit deinem Business als Camgirl bekommst,gut aufzubewahren. Diese Rechnungen kannst du dann jedes Jahr bei deiner Steuererklärung absetzen. Viele Frauen die Camgirl werden wollen arbeiten selbstständig.

Noch ein Hinweis. Es lohnt sich heutzutage wirklich nicht mehr für ein Studio zu arbeiten. Viele Studios behalten einen großen Teil deiner Einnahmen ein und verdienen sich eine goldene Nase an dir. Es gehört wirklich nicht viel dazu, eine Webcam und die dazugehörigen Cam-Portale zu installieren. Um die Werbung und den Traffic brauchst du dir auch keine Sorgen machen,denn dieser ist schon da. Das nur dazu.

Natürlich ist die Tätigkeit in einem Studio für diese Frauen interessant, welche nicht die Möglichkeit haben in den eigenen vier Wänden zu arbeiten. Es kann sein, dass manche Frauen Kinder haben oder spießige Nachbarn, die von ihrer Tätigkeit als Webcam Model nichts mitbekommen sollen. Es gibt einige Gründe die dafür sprechen um im Studio zu arbeiten.

Als Camgirl selbstständig von zu Hause arbeiten – Ab wann muss ich Steuern zahlen?

Wenn du Camgirl werden willst,dann solltest du wirklich nur von zu Hause arbeiten. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Dein gesamter Verdienst als Camgirl gehört nur dir und du kannst Pausen machen so wie die es willst. Du hast keinen vor der Nase der dir erzählst,was du zu tun und zu lassen hast. Ok kommen wir jetzt dazu, wie die Versteuerung deines Einkommens  aussieht.

Punkt 1. Du hast dich entschieden Webcam Model zu werden. Du erzielst regelmäßige Einnahmen dann musst du dir einen Gewerbeschein holen. Diesen holst du dir beim Gewerbeamt und dieser kostet nur 15Euro. Du bekommst ebenfalls eine Steuernummer zugeteilt. Diese kannst du auf den meisten Portalen angeben. Viele Portale fragen nach deiner Steuernummer, aber andere wiederum nicht. Besser ist es aber,dass du diesen Gewerbeschein erst einmal hast. Somit bist du auf der sicheren Seite. Hast du dich jetzt auf einigen Portalen angemeldet,wollen alle Portale wissen ob du die Kleinunternehmerregelung bevorzugst oder nicht.


  1. Beantragung Gewerbeschein – Tipps zur Beantragung

Du kannst auf dem Gewerbeschein “Webdesign” oder etwas anderes eintragen. Somit gibst du deine Tätigkeit als Webcam Model nicht gleich zu erkennen. Also irgendwas Neutrales. Ich will damit nur sagen,dass du eines Tages Post von der IHK bekommen wirst. Und wenn auf dem Brief in fetten Lettern geschrieben steht “Webcam-Chat”,dann ist das mit Sicherheit nicht in eurem Interesse. Manchmal werden Briefe bei Nachbarn abgegeben etc. Das wäre dann natürlich nicht in Eurem Interesse,wenn die Nachbarn Kenntnis von Eurem Job hätten. Das will ich damit sagen. Ich glaube Ihr versteht mich.

  • Visit-X zeichnet sich hier natürlich wieder aus,da die Abrechnungen sehr übersichtlich gestaltet sind und jeder Posten explizit aufgeführt ist. So wird jeder Fehler bei der Steuererklärung vermieden.  Da Visit-X ein rein deutsches Portal ist, gibt es bei Fragen zur Abrechnung keine Probleme. Hier wird dir schnell und unkompliziert geholfen. Diese Erfahrungen mache ich täglich selber.

Was bedeutet Kleinunternehmerregelung – Wer gilt als Kleinunternehmer?

Die Kleinunternehmerregelung besagt,dass du keine Umsatzsteuer abführen musst. Die Umsatzsteuer ist nichts weiter als die Mehrwertsteuer oder Durchlauf-Steuer. Diese wird von den Portalen an dich ausgezahlt wird, wenn du im Kalenderjahr über €17.500 Umsatz erzielt hast. Das bezieht sich immer auf alle Portale. Die Umsatzsteuer wird von allen Portalen addiert. Ok ein Beispiel: Du erzielst auf dem Portal Livestrip einen Umsatz von angenommen €17.600 pro Jahr dann bist du umsatzsteuerpflichtig,da du €100 mehr als €17.500 verdient hast. Dann musst du eine Umsatzsteuer-Voranmeldung beim Finanzamt einreichen.

Die Kleinunternehmerregelung fällt dann automatisch weg und Livestrip zahlt dir die Umsatzsteuer mit aus. Diese musst du dann an das Finanzamt abführen. Also, du hast durch diese Steuer keine Verluste oder Einbußen. Es ist einfach eine “Durchlauf-Steuer”. Bedenke bitte eins. Wenn du auf einem Portal unter 17.500 Euro bleibt´s aber durch den Verdienst auf den anderen Portalen über 17.500 Euro kommst bist du umsatzsteuerpflichtig. Das ist leider so.

Wichtiger Hinweis zur Umsatzsteuer.

Die Frage eines Camgirls : “Hi, ich habe grade deine Camgirl Steuertips gesehen. Woher kommt denn die Info, das bezüglich der Umsatzsteuer alle Portale einzeln gerechnet werden? Da hat mir meine Steuerberaterin was anderes erzählt… Und woher die Info, dass die Portale wenn man über 17500 im Jahr verdient die Umsatzsteuer zusätzlich ausgezahlt wird? Das ist mir auch ziemlich neu. Vielen Dank im Voraus!”

Also wie gesagt,die Umsatzsteuer wird von allen Portalen addiert und an das Finanzamt abgeführt. Habt ihr z.B die Umsatzsteuer vergessen zu zahlen,weil ihr dachtet das bezieht sich immer nur auf ein Portal,dann sind alle Portale kulant und zahlen diese noch z.b 3 Jahre später aus. Ich hatte auch mal einen Fehler bei der Umsatzsteuer gemacht und diese dann bei den Portalen 3 Jahre später beantragt. Es gab keine Probleme. Die Portale haben diese ohne zu Zögern ausgezahlt.  Achtet bitte auf diese Steuer. Das Finanzamt hat hier einen besonderen Focus drauf.

VORAUSSETZUNGEN UND HINWEISE ZUR KLEINUNTERNEHMER-REGLUNG

Kleinunternehmer muss im Inland ansässig sein. Umsätze dürfen im Kalenderjahr einen Betrag von €17.500 nicht übersteigen. Wenn eine Frau Camgirl werden will,dann sollte sie von dieser Regelung Gebrauch machen und diese Nutzen. Wie gesagt, diese Regelung bezieht sich immer auf alle Portale. Ihr müsst immer alle alle Portale addieren. Dann habt ihr definitiv immer über €17.500 pro Jahr. Das bitte nicht verwechseln.

Also: Kleinunternehmer weisen auf ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer aus. Sie zahlen keine Umsatzsteuer an das Finanzamt und dürfen sich keine gezahlte Umsatzsteuer vom Finanzamt auszahlen lassen.

  1. Welche Steuer zahle ich denn nun?

Als Camgirl zahlst du nur deine Einkommensteuer oder auch Gewerbesteuer. Diese Steuer muss immer bis zum 31.05 des Jahres und zwar vom Gewinn des Vorjahres eingereicht werden. Wenn du einen Steuerberater zu Rate ziehen solltest,dann kann dieser eine Fristverlängerung bis November beantragen. Der Vorteil eines Steuerberaters ist natürlich der,dass dieser deine komplette Steuererklärung übernimmt. Weiterhin führt dieser die Korrespondenz mit dem Finanzamt. Somit brauchst du dich um nichts kümmern. Naja und etwas Geld will der Steuerberater auch verdienen. Aber zum Anfang benötigst du wirklich keinen Steuerberater. Wenn du aber anfängst Geld zu verdienen und das wirst du,dann wird dir dein Steuerberater sicher ein paar gute Steuertricks verraten können.

  1. Was ist die Gewerbesteuer? – Die Antwort.

  • Es handelt sich um eine Realsteuer, die auf der objektiven Ertragskraft eines Gewerbebetriebs basiert. Sie fällt grundsätzlich für jeden Gewerbebetrieb in Deutschland an. Also z.B. nicht für freie Berufe. Die Gewerbesteuer wird direkt von den Gemeinden und Städten erhoben und ist damit deren wichtigste Einnahmequelle. Der normal berechnete steuerliche Gewerbeertrag ist der Ausgangspunkt für die Berechnung der Gewerbesteuer. Dieser Betrag wird durch Hinzu-Rechnungen und Kürzungen für die Gewerbesteuer-Berechnung angepasst.So wird z.B. ein Teil der Finanzierungsaufwendungen (Zinsen, Rentenzahlungen, Mieten …) wieder auf den Gewerbeertrag drauf gerechnet. Allerdings gibt es hier einen Freibetrag von 100.000 Euro, so dass dies die meisten Einzelunternehmer nicht betrifft. Also Euch würde das nicht betreffen außer ihr gebt richtig Gas und kommt über diesen Freibetrag 🙂

1. Als Camgirl Steuern zahlen – Aus dem Ausland arbeiten und Steuer vermeiden?

Tja die Frage hab ich mir auch schon gestellt. Aber so einfach ist es nicht. Solange man deutscher Staatsbürger ist,gilt das Welteinkommensprinzip. Das Geld was du im Ausland verdienst, musst du in Deutschland versteuern. Tja so ist das. Oder du löst im Ausland einen Lebensmittelpunkt aus. Das bedeutet das du ab einem durchgehenden Aufenthalt von 180 Tagen in diesem Land ebenfalls Steuern zahlen müsst. Also überlegt es euch gut. Aber das soll nur ein kleiner Hinweis am Rande sein.

Wie erstelle ich meine Einkommensteuer – Was muss ich Beachten?

Deine Einkommensteuer erstellst du ganz einfach anhand einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Das bedeutet, das du deine Betriebsausgaben deinen Betriebseinnahmen gegenrechnest. Betriebsausgaben sind alle Ausgaben die zur Aufrechterhaltung deines Gewerbebetriebes nötig sind. Wie z.B Telekommunikationsgebühren,Raumkosten..etc. Diese Ausgaben stellst du dann einfach nur deinen Einnahmen aus deinem Camgirl-Business gegenüber und rechnest deinen Jahresgewinn aus. Werbungskosten kannst du auch noch absetzen.

Deshalb rate ich dir wirklich,jede Rechnung z.b für Haare,Kosmetikartikel oder was auch immer mit deinem Gewerbe zu tun hat,aufzubewahren. Ich hab z.B eine kleine Kiste wo alle Rechnungen gesammelt werden und wenn die Steuererklärung ansteht, sortiere ich diese und reiche sie dem Finanzamt ein. Noch ein Tipp. Legt immer Geld für eure Steuererklärung zurück und gebt bitte nicht alles aus.

Die Einkommenssteuer.

Die Erklärung der Einkommenssteuer ist wirklich simpel. Du kannst deine Einkommenssteuererklärung über das Elster-Formular online erledigen. Deine Unterlagen mit Rechnungen und deinen Abrechnungen musst du trotzdem an das Finanzamt per Post senden. Diese Unterlagen bekommst du nach Prüfung wieder zurückgeschickt.  Wenn du überzeugt bist Webcamgirl werden zu wollen,dann solltest du das mit der Steuer sehr ernst nehmen. So, ich hoffe ich konnte euch etwas aufklären und helfen. Als Camgirl Steuern zahlen ist vom Prinzip sehr einfach. Wenn ihr Fragen haben solltet,schreibt einfach in die Kommentar-Funktion oder nutzt unser Camgirl Forum.

Kommentare sind geschlossen.

error: Content is protected !!